LOKALE BRANDBEKÄMPFUNGSANLAGEN


Optimierung der eingesetzten Wassermenge bei lokalen Feuerlöschsystemen

Da Feuerlöschsysteme für die lokale Anwendung der erste Schritt beim Brandschutz sind, müssen sie Bedrohungen durch Feuer wirksam löschen. Allerdings kann der Einsatz von zu viel Wasser weitere Probleme verursachen. Die Festlegung und der Einsatz der richtigen Wassermenge zum Löschen eines Brands ist äußerst wichtig.

Anwendungen reichen von Hobelmaschinen oder Spanplattenpressen in der holzverarbeitenden Industrie bis zu Biomasseabnahmestationen oder Hybridbrennern in der Bioenergieindustrie. Lokale Feuerlöschsysteme sind für den Schutz jedes Prozesses maßgeschneidert und stellen damit eine gezieltere Schutzlösung dar als Brandschutzsysteme für das gesamte Werk.


Der Schlüssel für die Leistungsfähigkeit des Systems ist es, den Aufbau des lokalen Feuerlöschsystems zu verstehen

Die Tröpfchengröße im Sprühnebel, der Spritzwinkel der Düse, wie der Sprühnebel den Materialfluss durchdringt, die Verweildauer des Sprühnebels und die Geschwindigkeit des Steuerventils sind wichtige Parameter, die bei der Auslegung eines Feuerlöschsystems zu berücksichtigen sind.

Atexon verfügt über kompakte Löschsysteme mit speziellen, maßgeschneiderten Löschoptionen für die Prozesse unserer Kunden, die sich leicht in unterschiedliche Anwendungen integrieren lassen.


Sind sie über Ihr Explosionsrisiko besorgt?
Holen Sie sich jetzt eine professionelle Meinung ein!