Die flammenlose Druckentlastung EVN

Viele Prozessbehälter befinden sich innerhalb eines Gebäudes oder in einem anderen Bereich, in dem eine Standard-Explosionsdruckentlastung nicht sicher eingesetzt werden kann. Für diese Anwendungen stellen flammenlose Explosionsdruckentlastungen wahrscheinlich die beste Schutzmaßnahme dar. Die flammenlose Druckentlastung besteht aus einer Druckentlastungsvorrichtung mit einer integrierten Flammensperre. Bei einer Explosion öffnet sich die Druckentlastungsvorrichtung und leitet die druckentlastete Explosion durch die Flammensperre, welche die Gase während des Durchflusses abkühlt, wodurch verhindert wird, dass Flammen in die Umgebung ausgestoßen werden. Die integrierten elektronischen Steuerungen, welche ein Öffnen erkennen, können zur ständigen Information der Mitarbeiter der Anlage über den Systemstatus verwendet werden.

Die Funktionen und Vorteile der Explosionsdruckentlastungsventile auf einen Blick:

✔ Interne Explosionsdruckentlastung ohne Explosionsflammen oder Explosionsdruckentlastungsleitungen
✔ Reagiert und öffnet bereits bei geringem Druck (Standard 0,05 bar)
✔ ATEX- und NFPA-zertifiziert
✔ Unterdruckfest
✔ Explosionsdruckentlastungsventile werden in zahlreichen
Größen hergestellt und sind so für die meisten Anwendungen geeignet
✔ Ununterbrochener Betrieb nach einer Explosion, reduzierte Gefahr von Bränden und nachfolgenden Explosionen durch sofortige Wiederabdichtung
✔ Praktisch wartungsfrei
✔ Flexibilität – kein Zwang, eine Anlage mit außen liegenden Komponenten oder an Außenwände anschließend zu konstruieren

Explosionsdruckentlastungsventile sind in verschiedenen Materialkombinationen erhältlich, um Ihre spezifischen technischen Anforderungen zu erfüllen. Der optionale Ventilbewegungssensor und alternative Materialien für O-Ringe sorgen für Flexibilität bei einer Vielzahl von Anwendungen.


Sind sie über Ihr Explosionsrisiko besorgt?
Holen Sie sich jetzt eine professionelle Meinung ein!