Materialprüfung

Das IEP Technologies Combustion Research Center greift auf anerkannte Prüfmethoden von Organisationen wie ASTM, U.S. DOT, UN und anderen zurück und kann zur Bestimmung der Verbrennungseigenschaften Ihrer Prozessmaterialien, darunter Stäube, Flüssigkeiten und Dämpfe, Tests durchführen. Das Verständnis der Eigenschaften des von Ihnen verwendeten Materials ist der erste Schritt bei der Entwicklung einer geeigneten Schutzlösung.

   
  • Explosionskenndaten von Staubwolken

    Der maximale Explosionsdruck (Pmax) und die Explosionskonstante (KSt) werden verwendet, um Explosionsschutzsysteme wie Explosionsdruckentlastungs-, -entkopplungs- und -unterdrückungssysteme zu konzipieren.

  • Untere Explosionsgrenze

    Die untere Explosionsgrenze (UEG) kann als ein Element zur Beurteilung des Risikos einer Deflagration dienen, da sie alle zur Beurteilung einer Explosions- und Feuergefahr in einem bestimmten Prozess relevanten Faktoren berücksichtigt.

  • Sauerstoffgrenzkonzentration

    Die Sauerstoffgrenzkonzentration (SGK) kann bei der Entwicklung von Brand- und Explosionsschutzsystemen relevant sein, die inerte Gase nutzen, um die Sauerstoffkonzentration in einem Verfahrensraum zu verringern.

  • Mindestzündenergie


    Die Mindestzündenergie (MZE) einer Staubwolke dient vor allem
    zur Beurteilung der Wahrscheinlichkeit einer Entzündung während des Prozesses und der Handhabung. Die Entzündungswahrscheinlichkeit dient zur Bestimmung des Bedarfs an Sicherheitsmaßnahmen, wie beispielsweise Explosionsschutzsystemen.

  • Zündtemperatur einer Staubwolke

    Mit dem Verfahren MZT Wolke wird die Mindesttemperatur bemessen, bei welcher sich eine bestimmte Staubwolke selbst entzündet, wenn sie bei örtlichem Luftdruck erhitzter Luft aus einem Ofen ausgesetzt wird.

  • Zündtemperatur einer Staubschicht auf heißer Oberfläche

    Mit dem Verfahren MZT Schicht wird die Mindesttemperatur bemessen, bei welcher sich Staubschichten selbst entzünden. Diese Kenngröße für Staubentzündung kann als ein Element zu einer Beurteilung von Brandrisiken dienen, die alle relevanten Risikofaktoren berücksichtigt.

  • Entzündung durch Selbsterhitzung

    Dies ist ein Verfahren zur Beurteilung der Tendenz von Schüttgutstaub, sich spontan zu entzünden, wenn er einer erhitzten Umgebung ausgesetzt wird.

    Datenblatt Herunterladen


Sind sie über Ihr Explosionsrisiko besorgt?
Holen Sie sich jetzt eine professionelle Meinung ein!